Über

Dies ist ein Blog über Fund­rai­sing für Kir­chen­ge­mein­den, ande­re kirch­li­che Ein­rich­tun­gen sowie für lokal bzw. regio­nal ori­en­tier­te Ver­ei­ne und  Stif­tun­gen jeg­li­cher Ausrichtung.
Ich habe die­sen Blog nach acht Jah­ren prak­ti­scher Arbeit als haupt­be­ruf­li­cher Fund­rai­ser der Evan­ge­li­schen Kir­che in Mann­heim gestar­tet. 2009 über­nahm ich den Auf­bau der Stabs­stel­le Fund­rai­sing beim Evan­ge­li­schen Dekan von Mann­heim — dem sog. “Fund­rai­sing-Büro Mann­heim”. Bis dahin gab es auf der mitt­le­ren Orga­ni­sa­ti­ons­ebe­ne in der Evan­ge­li­schen Lan­des­kir­che in Baden kei­ne sol­che Einrichtung.

Dies ist auch ein Blog über The­men der Orga­ni­sa­ti­ons­ent­wick­lung von kirch­li­chen und nicht­kirch­li­chen Ein­rich­tun­gen. Fund­rai­sing, ins­be­son­de­re die Ein­füh­rung von Fund­rai­sing, ist in einer Orga­ni­sa­ti­on meist mit deut­li­chen Ver­än­de­rungs­pro­zes­sen ver­bun­den. Dabei wer­den Fra­gen nach dem orga­ni­sa­tio­na­len Selbst­ver­ständ­nis, inter­nen und exter­nen Kom­mu­ni­ka­ti­ons­pro­zes­sen oder der stra­te­gi­schen Aus­rich­tung gestellt.

Soviel kann ich heu­te über die­se Arbeit sagen:

  1. Im Ver­gleich zu über­re­gio­nal, natio­nal oder gar inter­na­tio­nal täti­gen Hilfs­or­ga­ni­sa­tio­nen, die sich aus Spen­den finan­zie­ren, müs­sen regio­nal und lokal ver­an­ker­te Orga­ni­sa­tio­nen ihr Fund­rai­sing nicht nur im klei­ne­ren Maß­stab den­ken, son­dern auch anders betreiben.
  2. Wie­der­um im Ver­gleich mit regio­na­len und loka­len gemein­nüt­zi­gen Hilfs­or­ga­ni­sa­tio­nen, die sich aus Spen­den und Mit­glieds­bei­trä­gen finan­zie­ren, funk­tio­niert Fund­rai­sing für Kir­chen­ge­mein­den und kirch­li­che Ein­rich­tun­gen in vie­len Fäl­len grund­sätz­lich anders. Die Kir­chen­steu­er spielt hier in struk­tu­rel­ler und kom­mu­ni­ka­ti­ver Hin­sicht eine wesent­li­che Rolle.

In die­sem Blog reflek­tie­re ich die­se Erfah­run­gen und stel­le die prak­ti­schen wie stra­te­gi­schen Schluss­fol­ge­run­gen dar, die ich dar­aus gezo­gen habe.

Auf fundraising-praktisch.de geht es somit um fol­gen­de Inhalte:

  • Bei­spie­le für gelun­ge­ne (und auch weni­ger gelun­ge­ne) Umset­zun­gen von Fund­rai­sing-Metho­den und ‑Stra­te­gien
  • Beschrei­bung prak­ti­scher Tricks und Knif­fe, die die Fund­rai­sing-Arbeit erleichtern.
  • Reflek­ti­on der beson­de­ren Bedin­gun­gen, unter denen kirch­li­ches und kir­chen­ge­meind­li­ches Fund­rai­sing geschieht.
  • Stra­te­gi­sche Über­le­gun­gen für die Ein­füh­rung und Ent­wick­lung von Fund­rai­sing in Kir­chen­ge­mein­den, kirch­li­chen und nicht­kirch­li­chen Einrichtungen.
  • All­ge­mei­ne Ein­sich­ten in die Prin­zi­pi­en loka­len und regio­na­len Fundraisings

Vie­les davon wird trotz des spe­zi­el­len Erfah­rungs­hin­ter­grunds auch für ande­re regio­nal oder lokal im Fund­rai­sing täti­ge Orga­ni­sa­tio­nen gelten.

Ich wün­sche mir, dass mei­ne Über­le­gun­gen und Erfah­run­gen mit den Über­le­gun­gen, Erfah­run­gen und Fra­gen der Lese­rin­nen und Leser die­ses Blogs zusam­men kom­men. So ent­stün­de ein dif­fe­ren­zier­ter Blick auf ein The­ma, das bis dato zu wenig reflek­tiert wor­den ist.

Sebas­ti­an Carp

Exit Popup for Wordpress